schliessen

Service

 

Fotostudiotechnik:

Tel.: 03671 5754-28 oder 0180 51351-30

Bestellhotline: Tel.: 03671 5754-11

 

Präsentationstechnik, Museumstechnik, Medizintechnik, TV- und Studiotechnik:

Tel.: 03671 5754-18

 

Überwachungstechnik:

Tel.: 03671 5754-41 oder 03671 5754-42

 

 


VST GMBH

Am Cröstener Weg 33
07318 Saalfeld

Kontakt

Tel.:   +49 3671 5754 0
Fax:   +49 3671 5754 44

Servicekontakt
Servicekontakt
Servicekontakt

© VST GmbH

Schloss Bothmer

Ein Stück England im Klützer Winkel

 

Dem Besucher fallen sie sofort auf - die goldenen Buchstaben hoch oben über dem Schloßeingang. Hier ließ Hans Caspar von Bothmer neben seinem Wappen, seinen Initialien auch sein Lebensmotto anbringen: „Respice Finem – Bedenke das Ende“. Der Baumeister des Schlosses, Johann Friedrich Künnecke, prophezeite, dass solange an dem Gebäude „…Stein Stein heißt…“ die Erinnerung an Bothmer unsterblich sein wird. Und tatsächlich - heute erinnern das goldene „Respice Finem“ und dieses prächtige Schlosses noch immer an Hans Caspar von Bothmer.

Aufgabenstellung

Mit der komplexen Instandsetzung des gesamten Schlosses soll für die Besucher ein neuartiger Rundgang durch die barocken Räume entstehen. Eine moderne Ausstellung wird heute vom beinahe märchenhaften Erfolg Hans Caspars und seinem Schlossbau erzählen. Einzelne Medienstationen laden zu mehr Sinnlichkeit und emotionalem Erlebnis ein.

Highlights und Herausforderungen

Ein besonderes Erlebnis erfährt der Besucher in einer nachgebauten Sänfte. Hierzu nimmt der fürstlich Platz und schließt den Vorhang. Auf Knopfdruck setzt sich die Sänfte scheinbar in Bewegung. Über das Front- und Seitendisplay sieht der Besucher die Stadtlandschaft vorbeiziehen und hört Stimmengewirr. Das zeitgleiche Abspielen der Filminhalte passiert hierbei über zwei synchronisierte Medienplayer. Mittels Köfperschalllautsprecher erklingt ein Raumton in der Sänfte, der durch einen Bass-Shaker unter der Sitzbank verstärkt wird. Somit soll der Besucher ein möglichst reales Erlebnis einer Sänftenfahrt mit nach Hause nehmen können.

 

Das Geheimnis der einzelnen Videostationen wird erst nach genauem Hinsehen deutlich. Mittels eines versteckten Bewegungsmelders erkennt die Station automatisch sobald Besucher im Raum sind und schaltet sich ein. Über einen versteckten Lautstärkeregler kann das Personal die einzelnen Stationen mit in eine Führungs einbinden und so zeitweise die Lautstärke für die gesamte Gruppe erhöhen. Nach dem Durchlauf wird die Lautstärke wieder auf die definierte Stufe zurückgesetzt.

Technische Details

3 Videostationen

Dem Besucher kann man hier in Deutsch oder Englisch, eindrucksvolle Einblicke in das Leben Bothmers und das Schloss bieten.

 

1 Pultstation

Diese erklärt dem Besucher die besondere Architektur des Schlosses.

 

1 Flüsterbank

Hier hören die Besucher auf einer Bank Klatsch und Tratsch über den Grafen von Bothmer.

 

© VST GmbH

© VST GmbH

© VST GmbH

© VST GmbH

© VST GmbH

© VST GmbH

© VST GmbH

Ihr Ansprechpartner / Kontakt

Sören Jacobshagen

Projektierung und Vertrieb

Museumstechnik

Tel.: 03671 5754-17
Fax: 03671 5754-45
Mobil:  0176 105754-17
soeren.jacobshagen(at)vst-pro.de